ART Creativ

Büttenpapier selber herstellen

Das Herstellen von Büttenpapier gehört zu den ältesten Techniken des Menschen und erinnert an den Geist vergangener Zeiten. Dieser war geprägt von der Einfachheit und erfüllte Hingabe an die Arbeit.

Büttenpapier — immer einzigartig schön

Büttenpapier selber machen ist in der heutigen Zeit ein neu entdecktes DIY-Projekt. Die Herstellung ist ganz einfach und man benötigt oftmals Materialien, welche man schon zuhause hat. Hier zeigen wir Dir, welche Zutaten Du brauchst und wie Du das Papier optisch verzieren kannst.

Handgeschöpftes Büttenpapier mit Lavendelblüten

Zunächst benötigst Du eine Pulpe

Step 1:
Zerreiße dazu Toilettenpapier, Servietten, Eierpappen u.ä.in kleine Stücke und vermische sie mit heißem Wasser.
Sobald daraus eine breiige Konsistenz entstanden ist, kannst Du die Mischung über Nacht aufquellen lassen. Zerkleinere die Masse anschließend mit einem Pürierstab oder mit dem Mixer. Die entstandene Pulpe soll die Konsistenz von einem Rührteig haben.

Handgeschöpftes Büttenpapier mit Blattmetall

Step 2:
Nun benötigst Du einen Schöpfrahmen und eine Wanne. Die Wanne muss etwas größer als der Rahmen sein. Befülle die Wanne bis zur Hälfte mit Wasser und gebe etwas von der Pulpe hinzu. Je mehr Pulpe Du in die Wanne gibst, je dicker wird anschließend das Papier. Verrühre die Pulpe nun nun mit dem Wasser und tauche unmittelbar danach den Schöpfrahmen schräg in das Wasser. Richte den Rahmen waagerecht aus und hebe ihn vorsichtig aus der Flüssigkeit heraus. Lass die Pulpe nun für ca. fünf Minuten abtropfen.

Papier dekorativ verzieren

Es gibt viele Möglichkeiten, selbst geschöpftes Papier zu verzieren. Ist die Masse im Schöpfrahmen grob abgetropft, kannst Du beispielsweise getrocknete Lavendelblüten darauf verteilen.

Ebenso lassen sich getrocknete Blütenblätter, Tee und Gräser können mit einarbeiten. Du siehst, das Verzieren von handgeschöpftem Papier ist sehr vielseitig und individuell. Wenn Du dem Büttenpapier ein edles Design verleihen möchtest, kannst Du dies durch die Hinzugabe von Blattmetall erreichen.

Handgeschöpftes Papier einfärben

Je nachdem aus welchen Papieren Du Deine Pulpe hergestellt hast, ist es nach dem Trocknen weiß oder leicht eingefärbt. Mit Aquarell- oder Acrylfarben kannst Du das Papier aber auch noch stärker einfärben oder ihm eine interessante Marmoroptik verleihen. Möchtest Du das ganze Blatt einfärben, musst Du die Farbe bereits zur Pulpe geben.

Schaue zu und mach mit!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verwendungsmöglichkeiten von Büttenpapier

Handgeschöpftes Büttenpapier lässt sich wunderbar für die Kartengestalten, als Lesezeichen, zur Geschenkverpackung, für Dekorationszwecke uvm. verwenden. Auch kleine Dekoanhänger für Zweige oder Serviettenringe für die Tischdekoratin sind beliebte Accessoires und schnell gemacht.

Die Materialien sind in vielen ART Creativ-Geschäften erhältlich.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Schöpfen und danken der Firma Creativ Company für die Anleitung und dem Bildmaterial zu dieser Bastelidee!