ART Creativ

Zurück

Kunst auf Leinwand

Höchstgeschwindigkeit auf 4 Pfoten.

Geparden sind die schnellsten Landtiere der Erde. Ihre grazile Erscheinung eignet sich hervorragend um auf einem Keilrahmen eingefangen und stilvoll präsentiert zu werden.

Geparden auf einem Leinwandbild.

Eine Kreatividee von Marabu

So wird’s gemacht:

Die grobe Stuktur vom Gearden wird angelegt.

Step 1:
Grundiere zunächst den Keilrahmen in Weiß. Übertrage anschließend mit einem Durchschlagpapier und einem Bleistift die Vorlage von den Geparden auf den Keilrahmen. Mische Indischgelb und Umbra zu einem warmen Ockerton. Lege nun mit einem breiten Pinsel das Fell des Gepardens an. Spare dabei zunächst die Schnauze und die Brust aus. Nun lass die Farbe gut trocknen. Während der Trocknungsphase kannst du den Hintergrund vom Bild schon sehr wässrig und hell gestalten. Verwende dafür die Grün- und Brauntöne.

Die Feinheiten vom Geparden werden heraus gearbeitet.

Step 2:
Arbeite nun die Details des Gepardens heraus. Gehe dabei Schicht für Schicht immer mehr in die Tiefe. Variiere die Fellflecken von Dunkelbraun bis hin zum Schwarz. Das lässt den Geparden lebendiger wirken. Wenn Du zusätzlich mit verschiedenen Pinselstärken arbeitest, schafft das zusätzlich ein sehr natürliches Aussehen.

Der Hintergrund vom Geparden wird gestaltet.

Step 3:
Für mehr Tiefenwirkung kannst Du den Hintergrund durch das Aufbringen von dunklen Schattierungen verstärken. Färbe abschließend die Ränder des Keilrahmens in Schwarz ein.

Für diese Kreatividee benötigst Du folgende Materialien:

  • Marabu Artist Acryl in Primärmagenta, Preußischblau, Indischgelb, Brillantviolett, Lampenschwarz, Titanweiß
  • Keilrahmen, 40 x 40 x 1,8 cm
  • Pinsel Fino
    flach, Größe 12 und 24
    Katzenzunge, Größe 16
    rund, Größe 2,6 und 12
    Decoration & Hobby, Form: breit, Größe 40