ART Creativ

Zurück

Einzigartiger Industrial-Style

Dieser Style besticht durch seine Ursprünglichkeit

Farben wie Weiß, Grau und Schwarz, aber auch Holz in Kombination mit Stahl oder Metall eignen sich ideal, um den angesagten IndustrialStyle in den eigenen vier Wänden zu leben.

Wer den Shabby Style in den hellen Farben, mit dem vielen Chi-Chi und Nippes lebt, wird den abrupten Gegensatz zum Industrial-Style wahrscheinlich zu Beginn etwas befremdlich finden. Und dennoch…, gebt diesem Style eine Chance!

Möbel, Lampen und umfunktionierte Arbeitsgeräte, die plötzlich zu Einrichtungsgegenständen werden, machen den einzigartigen Industrial Look aus. Möbel und Accessoires, die vor vielen Jahren ihr Zuhause in den Fabriken fanden, sind heute ganz selbstverständlich in unseren Wohnräumen zu sehen. Unzerstörbarer Stahl, Lampen aus Metall und unbehandeltes Holz bildeten das Ausgangsmaterial aus dem der Industrial-Style entstand.

Moderne Interpretationen beim Industrial-Style!

Materialien und Formen, welche in den Fabriken des frühen 20. Jahrhunderts verwendet wurden, machen diesen Trend heute zu etwas UNvollkommenem Schönen! In der Verbindung mit moderner Funktionalität und angesagten Trendfarben finden diese Einzelstücke auch in modernen Wohnungen ein neues Zuhause.

Dabei muss es gar nicht bei Einzelstücken bleiben, denn Materialien wie Tapeten in Hoz- oder Metalloptik, Interior aus rauhem Holz, Stahl und Metall geben jeden Raum das Flair einer ehemaligen Fabrikhalle.

In der Farbe liegt der Ursprung!

Die meist verwendeten Farben von Industriemöbeln sind dunkel und metallisch gehalten. Abgeblätterte Oberflächen, durchscheinende Farbschichten oder blanker Stahl und Holz sind markante Merkmale vom Industrial-Style. Sitzmöbel, Kissen und Accessoires in den Farben Blau, Grün oder Dunkelrot bilden einen lebhaften Kontrast zu den kühlen Farben der Vintage-Möbel.
Dieser Wohnstil lebt von Kontrasten. Das bezieht sich nicht nur auf die Farben, sondern auch auf die verwendeten Materialien. Wenn kühler Stahl auf weiche Teppiche, warmes Holz und leicht fließende Vorhänge trifft entsteht eine Einzigartigkeit die seines gleichen sucht. Auf die Dekoration von Accessoires wird weitgehend verzichtet und so entsteht ein Trend, der absolut minimalistisch und gleichzeitig wohnlich ist.

Die etwas elegantere Form beim Industrial-Style unterstreichen

Wer den Industrial-Style lieber etwas eleganter machen möchte, kann dies in Verbindung mit Glas machen. Beispielsweise die Holzoberfläche eines Ess- oder Couchtisches aus Stahl mit einer Glasplatte versehen oder die Schranktüren aus Holz oder Metall durch Glasscheiben ersetzen. Dieser Mix mit der Kombination von Glas ergänzt das Design auf elegante Art!

Und so wird’s gemacht!

Das Bild zeigt den 1. Anleitungsschritt von Industrial-Style von Marabu

Du benötigst einen Lampenschirm aus Metall, Schwamm, Pinsel, Wasser und Marabu NEVADA RUST Set „INDUSTRIAL DESIGN“

Beginne mit der dunkleren Rostfarbe. Trage die Farbe mithilfe des Schwamms oder des Pinsels an vereinzelten Stellen auf. Nehme dafür das Wasser zur Hilfe, um ein unregelmäßiges Erscheinungsbild zu erzielen.
Wenn die dunkle Farbe getrocknet ist, trage die hellere Rostfarbe auf. Verwende dafür ebenfalls entweder den Schwamm oder den Pinsel. Um einen noch natürlicheren Effekt zu erzielen, trage vereinzelt zusätzlich weiße Acrylfarbe auf oder mische die hellere Rostfarbe mit der weißen Farbe. Dadurch erzielst du unterschiedliche Abstufungen

Das 3D-Puder wird aufgetragen.

Wenn die Farbe noch nicht ganz getrocknet ist, gebe an vereinzelten Stellen das 3D-Puder auf den Lampenschirm und verblende mit dem Pinsel die Kanten.

Akzente werden gesetzt.

Nun muss die Farbe noch gut trocknen, dann kann der Lampenschirm auch schon aufgehängt werden.