ART Creativ

Korb aus Maiskordel und Papierbast

Körbe in verschiedenen Größen kann man immer brauchen. Sie eignen sich prima als Aufbewahrungsmöglichkeit für allerlei Kleinkram und sehen dabei auch noch richtig stylisch aus. Dieser Korb wird nicht traditionell aus Weide oder Peddigrohr geflochten sondern aus einer mit Papierbast umwickelter Maisschnur. Die Maisschnur bildet den Kern während der Papierbast für das dekorative Element steht.

Ein Korb als nachhaltige Geschenkverpackung

Da bekommen wir doch gerne mal einen Korb! Denn die dekorativen Aufbewahrungshilfen sind an Vielseitigkeit nicht zu übertreffen. Ob als Ablage für Zeitschriften, als Blumentopf oder für die Fernbedienung auf dem Couchtisch. Die Möglichkeiten, Körbe zu verwenden, sind außergewöhnlich groß. 

Eine Maisschnur wird mit Papierbast für einen Korb umwickelt

Step 1:
Wickle den Papierbast (ca. 1 m) um die Maiskordel. Sichere das Ende vom Bast innerhalb der Wicklung. Wichtig: Schneide die Maiskordel nicht durch, bevor Du den Korb fertiggestellt hast.

Eine Maisschnur wird mit Papierbast für einen Korb umwickelt

Step 2:
Fädle den Papierbast durch eine stumpfe Nadel. Drehe danach das Ende der mit dem Papierbast umwickelten Maiskordel zu einer Spirale und sichere diese, indem Du sie mit zwei Runden Kordel umnähst.

Eine Maisschnur wird mit Papierbast zu einer Spirale geformt

Step 3:
Setze das Ummanteln der Kordel mit dem Papierbast fort und forme eine Spirale. Vernähe den Bast mit einer Nadel, wie auf dem Foto zu erkennen ist.

Eine Maisschnur wird mit Papierbast zu einer Spirale geformt

Step 4:
Wenn Dir der der Bast ausgeht, verbinde das Ende mit einem neuen Stück, indem Du dieses um beide Enden drehst.

Eine zweite Farbe Papierbast wird für den Korb angesetzt

Step 5:
Auch bei einem Farbwechsel verfährst Du auf gleiche Weise, wie in Step 4 beschrieben.

Eine Maisschnur wird mit Papierbast zu einer Spirale geformt

Step 6:
Versuche, alle Kordelstränge mit dem gleichem Abstand zu verbinden, um eine gleichmäßige Optik zu erzielen.

Eine dritte Farbe Papierbast wird für den Korb angesetzt

Step 7:
Verwende den Papierbast in verschiedenen Farben. Beende jede Farbe gegenüber der Stelle, an der Du mit der Farbwicklung begonnen hast.

Der Boden vom Korb wird fertig gestellt

Step 8:
Wenn der gewünschte Durchmesser für die Basis erreicht ist (ca. 20 cm Durchmesser), lege die nächste (umwickelte) Kordelrunde auf die letzte Runde der Basis. Setze die Arbeit nun vertikal nach oben fort, um einen Rand entstehen zu lassen.

Der Korbrand wird geflochten

Step 9:
Auch am Korbrand kannst Du nach immer mal wieder einen Farbwechsel vornehmen.

Der Korband wird fertig gestellt

Step 10:
Beende den Korb, indem Du zum Schluss 3 Reihen weißen Bast um die Maiskordel wickelst.

Der Korb wird fertig gestellt

Step 11:
Schneide die Maiskordel schräg ab und sichere das Ende der Schnur durch umnähen mit dem Papierbast.

Ein Korb aus Papierbast und Maisschnur

Nun kann der fertige Korb nach Lust & Laune befüllt oder dekoriert werden.

Körbe aus Naturmaterialien

Körbe aus Naturmaterialien sind nicht nur praktisch sondern in den meisten Fällen auch sehr dekorativ. Naturtöne passen nahezu in alle Wohnbereiche — egal ob klassisch, modern oder industrial. Wer es lieber schlichter mag wird wahrscheinlich eine einfarbige Variante bevorzugen. Dabei kannst Du der Anleitung folgen und lässt einfach den Farbwechsel aus.

Die Materialien sind in vielen ART Creativ-Geschäften erhältlich.

Wir wünschen Dir viel Spaß bei der Herstellung dieser Karte und danken der Firma Creativ Company für die Anleitung und dem Bildmaterial zu dieser Bastelidee!