ART Creativ

Wasserfarben — „Stilvoll“ eingesetzt

Wasserfarben kennen wir bestimmt alle noch aus der Schule! Vor allem in der Grundschule war der Tusche-Kasten wohl eines der beliebtesten Tools für den Kunstunterricht. Dass diese Farben jedoch viel vielseitiger ist als „bloß ein Bild zu malen“, seht Ihr in diesen Beispiel.

Eine lila Blume wird mit Wasserfarben gemalt

Wir zeigen Euch wie man mit Aquarellfarben ein hübsches Blumenbild malen kann und es anschließend in einem ausgefallenem „Bilderrahmen“ präsentiert.

Ein florales Bild mit Wasserfarben malen

Wer an Wasserfarben denkt, denkt oftmals an Kinderbilder, einen blauen Himmel mit einer gelben Sonne, einer Grasfläche usw. Aber diese wasservermalbaren Farben können soviel mehr. Mit ihnen lassen sich kleine und große Kunstwerke erstellen. Probiere es einfach mal aus, Du wirst begeistert sein!

…und so werden die Farben vermalt

Ein Farbkasten mit Aquarellfarben

Step 1: Wenn Du noch keine Erfahrung mit Wasserfarben hast oder diese noch aus den Kindertagen sind, empfehlen wir Dir erst einmal auf einem Testblatt zu üben um herauszufinden, wie die Farben wirken und wie viel Wasser Du zum Verdünnen der Farben verwenden solltest. Beachte auch, dass die Farben nach dem Trocknen heller werden.

Ein lila Farbklecks mit Wasserfarbe

Step 2: Benutze einen rundgebundenen Aquarellpinsel und male zunächst einen lilafarbenen Kreis. Der Kreis muss gar nicht richtig rund werden, denn je unvollkommener er ist, je natürlicher wirkt anschließend der Blütenkopf.

Der Stiel einer Blume wird mit einem Pinsel gemalt

Step 3: Zeichne den Stiel der Blume in einer feinen Linie vom Kreis aus nach unten runter.

Der Stiel einer Blume wird mit einem Pinsel in grün übergemalt

Step 4: Verwende nun die grüne Farbe und male den Stiel nach. Die grüne Farbe ist leicht mit dem Lila mischbar.

Eine lila Blume gemalt mit Wasserfarben

Step 5: Male anschließend einen kleinen gelben Punkt in den lilafarbenen Kreis, bevor die Farbe vollständig getrocknet ist. Das Gelb vermischt sich mit dem feuchten Lila und erzeugt einen hübschen Effekt. Je feuchter die Farben noch sind, desto besser lassen sie sich vermischen.

Ein Aquarellbild mit Blumen in lila

Step 6: Entferne das Aquarellpapier erst vom Malblock, wenn die Farbe vollständig getrocknet ist. Beim Trocknen kann sich das Papier an einigen Stellen wellen, diese Unebenheiten kannst Du aber später mit einem Bügeleisen entfernen. Lege dafür auf die Rückseite des Bildes ein Geschirrtuch und bügle vorsichtig bei niedriger Temperatur darüber.

Schon fantastisch, wie schnell solch ein hübsches Bild gemalt wird. Wahrscheinlich werden noch einige Kunstwerke bei Dir folgen. Entweder für eine kleine Galerie oder als Mitbringsel zum Verschenken.

Bilderleisten aus Holz

Wenn Du Dein fertiges Bild statt in einem Bilderrahmen lieber zwischen zwei Bilderleisten aufhängen möchtest, dann öffne zunächst die Flügelschrauben. Knote eine Kordel zum Aufhängen, wie im Bild zu sehen, an die obere Leiste. Legen danach das Bild zwischen die beiden unteren und oberen Leisten und drehe die Flügelmuttern wieder fest.

Folgende Materialien werden benötigt

  • Aquarellfarben
  • Aquarellpapier
  • Aquarellpinsel
  • Bilderleisten
  • Unterlage
  • Wasserglas

Die Materialien sind in vielen ART Creativ-Geschäften erhältlich.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Gestalten Deines Bildes und danken der Firma Creativ Company für das Bildmaterial!