ART Creativ

Zurück

Testkauf in Flensburg

Markieren statt suchen

TESTKAUF | Wenn Kinder auf Klassenfahrt gehen, kann schon mal etwas verloren gehen. Gerade bei T-Shirts, Trinkflaschen oder Brotboxen ist die Verwechslungsgefahr groß.

Der Hafen von Flensburg.
Bild: Wittkielgruppe, Pixabay

Abhilfe schaffen Markierungen oder Personalisierungen von Kleidung und Gegenständen. Das Magazin boss war in Deutschlands nördlichster Stadt Flensburg unterwegs
und hat sich zum Testkauf in sechs Geschäften nach Markierungsmöglichkeiten umgeschaut.

Nach Besuchen in der Innenstadt bei Galeria Karstadt Kaufhof und in der Flensburg Galerie bei Flying Tiger und Mc Paper ging es zu weiteren Testkäufen ins Gewerbegebiet zu Fröbelhaus Thomsen und anschließend zum Bürozentrum Jacob Erichsen nach Flensburg Süd.

Testkauf bei ART Creativ – Ihr Ideenreich Flensburg im Stadtteil Süd

Das Flensburger Geschäft ist eins von rund 80 Fachhändlern aus der Bastel- und Künstlerbedarfsszene, die die gleichnamige Einkaufsgenossenschaft gegründet haben. Außer aus Deutschland kommen die Mitglieder aus der Schweiz, Luxemburg und Österreich. Als ich den Laden zum Testkauf betrete, bin ich von der Vielfalt überrascht: Papeterie, Wohn und Geschenkartikel sowie Hobby- und Bastelsortimente erwarten mich. Als das Geschäft 1988 seine Türen zunächst in der Innenstadt öffnete, reichte das kleine Ladengeschäft schon bald nicht mehr aus. Das Unternehmen wurde daraufhin an den Stadtrand verlegt und auf 230 m2 erweitert.

Außenansicht ART Creativ-Ihr Ideenreich für den Testkauf in Flensburg.

Stempelkissen und Stoffmalfarbe

Da viele Kunden im Geschäft sind, dauert es etwas, bis eine der Verkäuferinnen Zeit für mich hat. Sie zeigt mir die Stempelkissen „Memento Luxe Tinte“ des japanischen Herstellers Tsukineko. Die gut deckende, langsam trocknende Pigment-Stempelfarbe kann für unterschiedliche Untergründe aus Papier, Holz, Leder und Stoff eingesetzt werden. Als ich ihr erzähle, dass auch Kleidung gestempelt werden soll, rät sie mir, die auf Stoff gestempelten Motive mit Hilfe eines Bügeleisens oder Föns zu fixieren. Sie erzählt mir, dass ich dank des erhabenen Stempelkissens Stempel jeder Größe verwenden könne. Und direkt über den Stempelkissen befinden sich auch schon die Stempel von Cats on Appletrees. Die Stempel mit den auffälligen Elch-, Enten-, Känguru- und vielen anderen Tiermotiven sorgen bestimmt dafür, dass Jacken und T-Shirts auch nach der Klassenfahrt wiedergefunden werden!

Eine weitere Lösung hat die engagierte Verkäuferin auch noch parat: Sie schlägt mir die Deco Art Stoffmalfarben des Herstellers Rayher vor: Einfach die Textilien ohne Weichspüler vorwaschen, dann bemalen und trocknen lassen. Das Fixieren der Farben sei nicht erforderlich. Sie gibt mir noch den Rat, dass die Stoffmalfarben vor allem für Baumwolle, Leinen und Mischgewebe geeignet sind.


Nach diesem letzten Termin mache ich mich wieder zufrieden auf den Heimweg. Ich habe mich in allen Geschäften rundum gut beraten gefühlt. Denn auch wenn es mal keine Produkte zum Thema Markieren/Personalisieren gab, halfen mir die Verkäuferinnen mit Tipps und Ratschlägen weiter. SB

Der Flensburger Hafen
Bild: ptra, pixabay