ART Creativ

Maritime Deko einfach Selbermachen

Wir alle lieben den warmen Sommer und das Gefühl von Freiheit, Erholung und Entspannung. Wir genießen die frische Brise des Windes auf der Haut, erfreuen uns am rauschendem Wasser und spüren den feinkörnigen Sand unter den Füßen. Eine selbst angefertigte maritime Deko bringt all diese Komponenten zusammen und stimmt uns auf den Sommer ein.

Dinge, die wir positiv mit dem Meer verbinden, bereiten uns im eigenem Zuhause ein angenehmes und maritimes Flair. Das verrät allein das Wort maritim: Denn es bedeutet so viel wie, „zum Meer gehörig“. Schön – nicht wahr?

Die Farben für eine maritime Deko

Die Farben für die maritime Deko sind vorrangig Weiß, Blau und Natur. Wie Du siehst, begegnen sich hier die maritimen Farben auf den Kissen, Leuchttürmen, Ankern und können beliebig weit ergänzt werden.

Kissen, Tischläufer, Wimpel, Weg-Pfeile etc. lassen sich für die maritime Deko mittels Farben und Schablonen designreich und individuell gestalten.

Bevor es losgeht, solltest Du die Textilien (ohne Weichspüler) waschen, trocknen lassen und glatt bügeln um durch diesen Vorgang die Imprägnierung zu entfernen damit die Stoffmalfarbe kann besser in die Fasern eindringen kann.

Um zu verhindern, dass die Farbe auf die Rückseite der Kissenhüllen durchdringt ist es ratsam eine Pappe oder Folie zwischen die beiden Stoffteile zu schieben.

Lege die Schablone jetzt an die gewünschte Stelle auf das Kissen und fixiere diese mit etwas Malerkrepp um ein Verrutschen der Schablone auszuschließen. Noch besser ist ein Schablonen Haftspray, welches verhindert, dass die Farbe unter die Schablone laufen kann.

Zuerst nimmst Du mit dem Pinsel etwas Farbe auf um damit die Aussparungen der Schablone auszustupfen. Halte den Pinsel beim Schablonieren möglichst senkrecht und stupfe leicht aus dem Handgelenk, ohne viel Druck. Die Farbe muss noch gar nicht vollständig decken. Wartet einen Augenblick und nimm erneut etwas Farbe auf. Arbeite lieber in mehreren Schichten, als einen großen Farbklecks auf einmal aufzubringen. Damit verhinderst Du, dass die Farbe unter die Schablone läuft und der Abdruck verschmiert. Wenn das Motiv fertig schabloniert ist, löse die Schablone recht zeitnah vom Stoff. Dazu die Schablone an einer Ecke etwas anheben und dann zügig zur Seite abziehen.

Falls Du die Schablone gleich noch einmal verwenden möchtest, solltest Du sie vorher mit Wasser reinigen und anschließend trocken tupfen. Je nachdem, welche Stoffmalfarbe Du verwendet hast, muss sie noch mittels Wärme fixiert werden. Damit die Farben viele Wäschen überstehen schaust Du am besten auf die Herstellerangaben Deiner Farbe.

PappArt maritim gestalten

Für die maritime Deko lassen sich besonders gut Artikel aus PappArt integrieren. Diese kannst Du am besten mit Acrylfarben bemalen. Nach dem Trocknen können sie zusätzlich mit Muscheln, Tauen oder Makramee Garnen verziert werden.

Ein Leuchtturm, Dampfer, Segelboot, Anker, bemalte Becher und maritim gestaltete Textilien wie Tischdecke oder Kissen bringen Dir das Gefühl der Ferne und dem endlosen Horizont nach Hause. Mit Produkten aus PappArt, Stencil, Stanzer, Bänder, Textilien, Gießformen, Stoffmalfarben hast Du unbegrenzte Möglichkeiten, eine maritime Deko umzusetzen und Dir jede Menge Urlaubsfeeling nach Hause zu holen.

Accessoires in Sommerfarben

Mithilfe von kleinen Accessoires und den passenden Farben, wird Deine selbst angefertigte maritime Deko ohne viel Aufwand zum Mittelpunkt des Raumes strahlt sommerliche Gemütlichkeit aus. .

Ein herzliches Dankeschön geht an die Fa. Efco für die Bereitstellung des Bildmateriales.
Die gezeigten Materialien sind in vielen ART Creativ-Geschäften erhältlich.



Wir wünschen Dir mit dieser Kreatividee viel Spaß und ganz viel Sommerlaune!